Förderprogramm „Amt Niemegk vernetzt“
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Pressemitteilung der evangelischen Kirchengemeinde

Amt Niemegk, den 16.04.2018

Kirchengemeinde Garrey:

 

Aus einem Wochenendbesuch wird ein Konzert zum Träumen am 15. April 2018 um 15.00 Uhr

 

Holm Birkholz, Geiger der Berliner Philharmoniker, und seine Frau Gudrun haben anlässlich eines Wochenendaufenthaltes in Garrey die Kirche besucht und ins Herz geschlossen. Ein Test der Akustik mit der Geige schloss sich an die Führung an, und sein Urteil lautete: Hier möchte ich ein Konzert geben. Am Sonntag, dem 15. April ist Holm Birkholz nun in der restaurierten bzw. sanierten Garreyer Kirche mit seinem Programm „Sternengeflüster“ zu Gast und nimmt die Besucher mit auf eine musikalische Traumreise: Werke von Johann Sebastian Bach und Holm Birkholz für Violine, Klangschalen & Perkussion lassen filigrane meditative Klanglandschaften entstehen und begleiten uns durch die Bilder der Natur bis in die weiten himmlischen Sphären, in denen wir das leise Flüstern der Sterne deutlich vernehmen.

 

_______________

 

Kunstkirche Hohenwerbig
 
Musikalische Reise mit Panflöte und Didgeridoo in der Kunstkirche Hohenwerbig

 

am Sonntag dem 22. April 2018 um 15 00 Uhr in der Evangelischen Kirche in Hohenwerbig


Dobrin Stanislawow (Musiker und Komponist) entführt das Publikum in innere und äußere Welten mit den vielschichtigen Möglichkeiten der Panflöte, des Didgeridoos (Instrument der Ureinwohner Australiens), mit der Ocean Drum (einer indischen Klangtrommel) und nicht zuletzt mit Nonverbalgesang und Obertongesang (eine Gesangstechnik, die seit Jahrhunderten von den Einwohnern Tuwas nördlich der Mongolei praktiziert wird). Instrumente und Klänge von vier Kontinenten vereinen sich zu einer eignen Klangwelt. Das Konzert lebt in der Hauptsache von Improvisationen und ist in der selben Form nicht wiederholbar - also in diesem Sinne einmalig. Ein besonderes Erlebnis für Geist und Sinne.

Der Eintritt ist frei. Spenden sind herzlich willkommen.

 

_______________

 

Kirchengemeinde Niemegk
 
Die niemegker Königin ist nackt

Jetzt mit Beginn des Frühlings haben endlich die Bauarbeiten in der Baer-Orgel begonnen. Die Orgelbauer haben vor Ort Quartier bezogen und innerhalb weniger Tage das Pfeifenwerk und den alten Spieltisch des Instruments zerlegt. Bis zur feierlichen Wiedereinweihung der Orgel beim Sommer-Chor-Fest am 1.7. ist das Instrument stillgelegt. Bis dahin werden das Hauptwerk und der Spieltisch der Orgel restauriert.

Möglich wurde das durch die kräftige finanzielle Unterstützung der Mittelbrandenburgischen Sparkasse, des Landkreises und des Kultusministeriums. Den größten Anteil haben aber die Niemegker selbst, die mit ihren Spenden ihre Orgel unterstützt haben. Allein im letzten Jahr spendeten Freunde des Instruments 22.000 € für die Rekonstruktion des originalen Zinnprospekts, der vor 100 Jahren der Rüstung zum Opfer fiel. 60 Orgelpfeifenpatenschaften wurden bereits geschlossen, noch 10 Pfeifen suchen einen Unterstützer. Die Rekonstruktion des Prospekts wird dann im nächsten Frühjahr erfolgen. Dann können alle Spender das Ergebnis ihrer Unterstützung in aller Schönheit klingen und strahlen sehen.

 

(siehe Foto)