Förderprogramm „Amt Niemegk vernetzt“
Link verschicken   Drucken
 

Pressemitteilung der evangelischen Kirchengemeinde

Stadt Niemegk, den 01.10.2018

Niemegk: Scharf wie das Wort Gottes – Pfarrers Chilis zum Erntedankfest

So gut wie in diesem Jahr ist die Chili-Ernte noch nie ausgefallen. Stolz präsentiert Pfarrer Geißler eine selbstgezogene Carolina Reaper. „Das Schäfste, was der Herr jemals auf Erden hat wachsen lassen. 2,5 Millionen Scorville; schäfer als Pfefferspray. Beim Dosieren sollte man sehr vorsichtig sein. Ich trockne die Früchte und mache daraus Chiliöl oder Würzsoucen. Das hält sich lange und davon reichen beim Kochen dann schon ein paar Tropfen.“ rät der Geistliche.

Wer es ebenfalls scharf mag, sollte am 7. Oktober um 9:00 Uhr zum Erntedankfest in die Kirche in Niemegk kommen. „Das Wort Gottes ist lebendig und kräftig und schärfer als jedes zweischneidige Schwert“ unter diesem Motto verschenkt Niemegks Pfarrer Daniel Geißler regelmäßig zum Erntedankfest Chilischoten aus eigener Zucht. Mit gelben Yellow Fatalii, schokoladenfarbenen Black Naga und rotbraunen Bhut Jolokia sind einige der schärfsten Sorten der Welt dabei. „Der Saft der Bhut Jolokia wird in Indien genutzt um Elefanten von den Feldern fernzuhalten.“ Den Chilianbau betreibt Pfarrer Geißler seit einigen Jahren als Hobby. Die Schoten im Gottesdienst erinnern gleichnishaft an das Wort Gottes, das in unscheinbarer Hülle daherkommt aber in seinem Inneren eine Kraft trägt, die überrascht, den Atem verschlägt und auch die stärksten Menschen überwältigt.

 

Hohenwerbig: Maus-Türöffnertag am 3.10. in Hohenwerbig

In der Sendung mit der Maus gibt es immer wieder Spannendes für Kleine und Große zu erfahren. Am 03.10.2018 um 14:00 Uhr öffnet die Maus in Hohenwerbig die Tür der Kunstkirche für eine Lach- und Sachgeschichte zum Anfassen.

Die Hohenwerbiger Orgel, 1879 vom niemegker Orgelbaumeister Lobbes geschaffen wurde in den letzten Monaten von Orgelbauer Jörg Stegmüller aus Wildenbruch restauriert und erstrahlt wieder in ganzer Schönheit. Beim Maus-Türöffnertag wird er gemeinsam mit Kantor Winfried Kuntz und der Maus den Kindern und ihren Eltern die Orgel erklären und deren Fragen beantworten. Neben der Orgel gibt es den Schöpfungsweg aus dicken Eichenstämmen, den Eulenkasten im Turm und die Kirchenglocke zu entdecken. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um Voranmeldung bei Kay Lengner 033843/51014.

Um 17:00 Uhr erklingt die Orgel dann für alle in einem Konzert mit Kantor Winfried Kuntz.

(Fotos: Jörg Stegmüller)

 

 

Hohenwerbig: Festkonzert zum Abschluss der Restaurierung der Lobbes-Orgel in Hohenwerbig

Nach Jahrzehnten, in denen die Hohenwerbiger Orgel nicht bespielbar war, sind nun die Restaurierungsarbeiten abgeschlossen. In den letzten Tagen wurden die überarbeiteten und rekonstruierten Teile in der Kirche zusammengebaut.

Am Mittwoch, dem 03.10. wird das Instrument schließlich feierlich wieder in den Dienst genommen.

Dass die Restaurierung der Orgel möglich war, verdanken die Hohenwerbiger den ehrenamtlichen Helfern vor Ort, die Zeit und Kraft eingesetzt haben; dem Ministerium für Kultur, der Stiftung „Kirche im Dorf“ und dem Kirchenkreis, die das Vorhaben finanziell förderten, und vor allem den über 30 Orgelpfeifenpaten, die die Arbeiten in den letzten Jahren unterstützt haben.

Im Rahmen des Festkonzerts soll dafür herzlich Danke gesagt werden.

Das Konzert beginnt 17:00 Uhr in der Kunstkirche Hohenwerbig. Alle die gern dieses Kleinod der märkischen Orgellandschaft wieder spielen hören möchte, ist herzlich eingeladen. Für das leibliche Wohl gibt es Kuchen, Orgelbrot und Getränke.

Die Orgel wird gespielt von Kantor Winfried Kuntz aus Bad Belzig und von einem Kontrabass begleitet. Orgelbaumeister Jörg Stegmüller, der die Restaurierung durchgeführt hat, wird über die Orgel, ihre Besonderheiten und den Arbeitsprozess berichten.

Am Nachmittag findet bereits für Große und Kleine der Maus-Türöffnertag rund um die Orgel statt.

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Pressemitteilung der evangelischen Kirchengemeinde