Förderprogramm „Amt Niemegk vernetzt“
RSS-Feed   Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Conrad Cordatus – Luthers Freund und Reformator Niemegks - Ein Vortrag von Pfarrer i.R. Hans-Hinrich Griesbach

06.09.2017

Pressemitteilung der Evangelischen Kirchengemeinde Niemegk

 

Conrad Cordatus – Luthers Freund und Reformator Niemegks - Ein Vortrag von Pfarrer i.R. Hans-Hinrich Griesbach am 13.9.

 

Wenn ich ins Feuer gehen müsste, so geht Dr. Pommer bis an die Flammen, aber Cordatus mit hinein“ schrieb Luther über seinen Freund und glühenden Verehrer Conrad Hertz genannt Cordatus. Für die Ideen Luthers hatte dieser mehrfache Haftstrafen auf sich genommen. 1532 wurde Cordatus auf Betreiben Luthers Pfarrer in Niemegk. 1539 wurde er Superintendent in Stendal um die Reformation in Brandenburg einzuführen. Während seiner Zeit als Pfarrer in Niemegk war Cordatus häufig gesehener Gast bei Luthers in Wittenberg und Luther besuchte ihn 1532 in Niemegk auf seiner neuen Pfarrstelle.

 

Bekannt wurde Cordatus vor allem durch die Mitschrift und Veröffentlichung der Tischreden Luthers. Sein Amtsnachfolger Pfarrer im Ruhestand Hans-Hinrich Griesbach hat intensiv über Cordatus geforscht und präsentiert seine Ergebnisse in einem Vortrag am Mittwoch, dem 13.9. um 18:00 Uhr im Pfarrhaus in Niemegk.

 

Hans-Hinrich Griesbach war von 1977-2000 23 Jahre lang Pfarrer in Niemegk. Jetzt lebt er in Werder und genießt mit seiner Frau seinen Ruhestand.