Förderprogramm „Amt Niemegk vernetzt“
RSS-Feed   Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

MAZ: Sie lässt die Puppen in Garrey spielen

07.09.2017

Großes Gemeindefest mit buntem Programm Sie lässt die Puppen in Garrey spielen

Das Gemeindefest Rabenstein/Fläming steht vor der Tür. Diesmal findet es in Garrey statt. Am Sonnabend gibt es dort allerhand zu erleben – unter anderem Blasmusik und Kunstradfahren. Etwas ganz Besonderes hat Stefanie Kobusch auf die Beine gestellt, denn sie bringt das Puppentheater zurück in die Region. Dafür hat sie einfach alles selbst gemacht, auch die Puppen.

 

 

Die Vorbereitungen für das große Gemeindefest Rabenstein/Fläming, das am kommenden Samstag in Garrey stattfindet, laufen auf Hochtouren. Während Ortsvorsteher Andreas Grünthal die Mikros testet, die er sich unter anderen bei den Karnevalsvereinen in der Region geborgt hat, zupft neben ihm Stefanie Kobusch aus Zixdorf die liebevoll genähte Kleidung an ihren Handpuppen zurecht. Es ist die letzte Probe vor dem großen Auftritt am Wochenende. Dann feiert das Stück „Rosalie und ihr größter Wunsch“ Premiere – ganz klassisch als Puppentheater aus der Hand und Feder der Zixdorferin.

 

Lesen Sie mehr über die Besonderheiten der Puppen und wie die Generalprobe verlief in der Märkische Allgemeine Zeitung.

 

 

Festprogramm mit Abschied

Zum dritten Mal findet ein zentrales Fest der Gemeinde Rabenstein/Fläming statt – nunmehr in Garrey.

 

Auf dem Programm steht unter anderem um 17 Uhr ein Kräftemessen beim Tauziehen der Dörfer: Raben, Rädigke, Groß Marzehns und Klein Marzehns sowie Garrey/Zixdorf.

 

Das Programm beginnt Sonnabend , 13.30 Uhr mit einem Gottesdienst. Anschließend sind der Auftritt von Ulfs kleiner Blasmusik aus Aken/Elbe und Marzehnser Line-Dancern, Kaffeetafel und Kutschfahrten angekündigt.

 

Neben dem Puppentheater (16 Uhr) gibt es noch Karussell, Bastelstraße und Trampolin für die Kleinen.

 

Die Großen freuen sich auf andere Wettbewerbe und eine Tombola.

 

Abends spielt die Fancy-Country-Live-Band zum Tanzvergnügen auf.

 

Die Feierlichkeiten sind zugleich der Anlass, sich von den Schwaben zu verabschieden. Sie hatten anlässlich des Reformationsjubiläums und der Präsenz der Evangelischen Akademie Baden-Württemberg ihr Quartier in Garrey bezogen. „Einmal mehr haben sie sich nicht nur mit Rat und Tat ins Dorfleben eingebracht, sondern sich auch finanziell beteiligt“, berichtet Ortsvorsteher Andreas Grünthal dankbar.

 

Quelle: Märkische Allgemeine Zeitung

Veröffentlichung: 06.09.2017

Von Christin Iffert