Förderprogramm „Amt Niemegk vernetzt“
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Der Fläming

 

Kulturgüter des Flämings

 

Mühlen

 

Über Jahrhunderte blieben die Mühlen ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor im Fläming, die – angesichts des eher trockenen Landes – in einer erstaunlich hohen Zahl und in dichtem Abstand entlang der Flüsse und Bäche folgten.

 

Die Buckau und die Nuthen trieben viele Wasserräder an und am Fläminghauptfließ Plane lagen zwischen Raben und Gömnigk allein sieben Mühlen. Selbst kleinste Gewässer wie der Belziger Lumpenbach führte seine Wasser an zwei Mühlen, der Obermühle und der Kleesen Mühle, vorbei, bevor er in den Belziger/Fredersdorfer Bach mündete.

 

Die Wassergetreide- und Ölmühle an der Plane in Locktow gibt es wohl schon sehr lange. Bereits um 1550 wird eine Mühle mit zwei Gängen erwähnt.

 

Mühle Locktow-Ziezow

Mühle in Locktow-Ziezow

 

Mühlensteine

Am Belziger Bach standen 5 Mühlen die Schlossmühle, (Engemanns) Mittelmühle, Jaegers Hintermühle (in der Nähe des Mühlenhölzchens), Oelschlgers Mühle und hinter dem Turnplatz Rieslers Mühle (heute Finsterwalder). Der noch kleinere parallel fließende Springbach hatte seit 1749 die Springbachmühle ehemals Hannemann's Mühle, die 1998 nach altem Vorbild restauriert wurde und heute mit dem ebenfalls wiederhergestellten Gelände und Mühlteich ein sehenswertes Ensemble mit einem Restaurant bildet.

 

Springbachmühle 1

Springbachmühle in Bad Belzig

 

 

Auf den zugigen Fläminghöhen und insbesondere im Niederen Fläming drehten sich viele Windmühlen – viele Hügel, wie auch der zweithöchste Fläminggipfel, der 191 Meter hohe Mühlenberg bei Wiesenburg, zeugen mit ihren Namen von der Mühlenzeit. Die meisten der noch erhaltenen Bauten sind heute technische Denkmäler und zum Teil voll funktionstüchtig.

 

Rechts die Bockwindmühle von 1803 in Borne, 1994 restauriert, auf einem 156 Meter hohen Berg

 

 

Mühlen im Amtsbereich Niemegk:
Turmholländer Groß Marzehns

 

 

Turmwindmühle Niemegk

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mühle Haseloff 1

 

Die Drachenwindmühle von Haseloff ist ein Turmholländer aus dem Jahre 1894.

 

Mühle Haseloff 2