Förderprogramm „Amt Niemegk vernetzt“
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Link verschicken   Drucken
 

Niederwerbig

Gemeindehaus

Zum Ortsteil Niederwerbig gehört der Gemeindeteil Jeserig.

 

Ersterwähnung1337 „villa Werbek sita prope Bryzzen“. 1383 „Werbig bye der Breisin“.

Der Ortsname kann einslaw. Name oder ein übertragener Name aus dem Niederländischen sein, ist bisher nicht geklärt. 1496 wohnten bereits 10 Türkensteuerpflichtige im Ort. 1837 gab es 11 Wohnhäuser. Niederwerbig hatte in der Vergangenheit starke Bindungen zu Treuenbrietzen.

 

Kirche: 1. Hälfte des13. Jh., um 1900 Veränderungen am Turm.

Einwohner: 1817: 87; 1994: 156; 1995: 141; 1996: 143; 1999: 164 Fläche: 13,05 km²

 

Ein Reit- und Fahrverein, mit Sitz im OT Jeserig, sorgt für aktives Leben in der Gemeinde. So finden jährlich Reitturniere, Veranstaltungen mit Kremserfahrten und reiten für Kinder statt. Ferien auf dem Bauernhof sind hier ausreichend möglich.