Förderprogramm „Amt Niemegk vernetzt“
Maerker Amt Niemegk
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Link verschicken   Drucken
 

Groß Marzehns

Vorschaubild

Groß-Marzehns Ersterwähnung 1388 als „ groten marczens“ 1450: „eyne wuste marcke mit aller irer czgehorunge genent grossen morczens bie dem Rabenstein, 1525 wurde mit dem Neuaufbau begonnen.

Könnte von polabischer (slaw) Grundform „ Mar`canica = Siedlung am Sumpf abgeleitet sein.

Kirche: Putzbau von 1910

Einwohner: 1817: 127; 1994: 198; 1995: 183; 1996: 179; 1999: 157

Fläche: 12,71 km²