Förderprogramm „Amt Niemegk vernetzt“
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Klein Marzehns

Vorschaubild

Klein-Marzehns Ersterwähnung 1376 „Merzenns“. Es wurde geschrieben „...diese pachte hat Fürst Johannes zur thumerey gegeben anno 1376 .. an das Dorf...“ Im Süden des Ortes liegt die Wüstung Wahlsdorf. Das Dorf war 1420 wüst, wurde 1525-30 wieder neu errichtet.

Kirche: ein spätmittelalterlicher Feldsteinbau

Einwohner: 1817: 126; 1994: 131; 1995: 129; 1996: 125; 1999: 120

Fläche: 10.83 km²

 

Klein Marzehns ist bekannt durch seinen Reitsportverein und seine jährlichen Reitturniere. Brauchtum und Traditionen werden auch hier gepflegt. Und auch dieser Ort kann eine Chronik vorweisen. In "Klein Marzehns - Beiträge zur Chronik" aus dem Jahre 2002 schreibt Rosemarie Bergholz zur früheren Geschichte des Ortes, über Brauchtümer und Leben im Ort.

 


Aktuelle Meldungen

Der Heilige Josef auf dem Weg nach Bethlehem und in die eigene Vaterrolle

(05.12.2017)

Pressemitteilung der Evangelischen Kirchengemeinden Niemegk und Klein Marzehns

 

Der Heilige Josef auf dem Weg nach Bethlehem und in die eigene Vaterrolle im Kulturhaus Niemegk und im FlämingEck Klein Marzehns

 

Neues Solokrippenspiel „Josef aus Nazareth“ am dritten Advent

Er ist nur ein einfacher Handwerker, der von der Schwangerschaft seiner Verlobten überrascht wird. Doch auf dem Weg in seine alten Heimat Bethlehem überschlagen sich die Ereignisse. Während er mit seiner neuen Vaterrolle ringt, sucht er seinen Platz in der größten Geschichte aller Zeiten.

 

Zu erleben ist das ganze am Sonntag, dem 17.12. (3. Advent) um 18:00 Uhr im Niemegker Kulturhaus. Dann hat das neue Solokrippenspiel Premiere. Pfarrer Geißler führt das Publikum dabei in der Rolle des Josef von Nazareth in die Ereignisse der Heiligen Nacht. (Einlass ab 17:30 Uhr). Der Eintritt ist frei. Am Ausgang wird eine Spende für die Niemegker Orgel erbeten.

 

Am Mittwoch, dem 20.12. gibt es eine weitere Vorstellung um 19:00 Uhr im FlämingEck in Klein Marzehns. 

 

Seit sechs Jahren zeigt Pfarrer Daniel Geißler jedes Jahr auf‘s neue im Niemegker Kulturhaus die Weihnachtsgeschichte als unterhaltsames Ein-Personen-Stück, bei dem die Geschichte der Geburt Jesu Christi stets aus einer anderen Perspektive humorvoll, besinnlich und manchmal auch dramatisch erzählt wird.

MAZ: Staugefahr: Die A 9 bekommt eine neue Betondecke

(29.04.2017)

Bis Oktober dieses Jahres wird auf der Autobahn 9 in Fahrtrichtung München die Betondecke erneuert. Das hat der Landesbetrieb Straßenwesen (LS) in dieser Woche mitgeteilt.

 

Betroffen von den Arbeiten wird der rund sieben Kilometer lange Abschnitt zwischen den Ausfahrten Niemegk und Klein Marzehns sein. Die Erneuerung des Betons soll voraussichtlich bis 13. Oktober abgeschlossen sein. Das sagte Brigitte Sterl vom Landesbetrieb auf MAZ-Nachfrage.

 

Eine komplette Sperrung der Autobahn ist während der Bauarbeiten nicht vorgesehen. Vielmehr soll der Verkehr auf der Fahrbahn Richtung Berlin geführt und für beide Richtungen auf zwei Fahrstreifen reduziert werden. Die Parkplätze „Hagen“ und „Rabenstein“ werden in dieser Zeit nicht erreichbar sein.

 

Der befestigte Teil des Fahrbahnaufbaus wird dabei komplett ausgebaut und durch eine Schottertragschicht und eine neue Betondecke ersetzt. Der alte Fahrbahnbeton wird dabei zu Recyclingschotter aufbereitet und in die Schottertragschicht mit eingebaut. Die Richtungsfahrbahn erhält eine neue Waschbetondecke, deren Oberfläche lärmmindernd wirkt.

 

Die Betondecke wird in Richtung München erneuert

 

Die Betondecke wird in Richtung München erneuert.

Quelle: Josephine Mühln
 

Der Landesbetrieb Straßenwesen bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die notwendigen Verkehrseinschränkungen, um strikte Beachtung der zugelassenen Geschwindigkeiten sowie um besonders aufmerksame und rücksichtsvolle Fahrweise im Baustellenbereich, wie es in einer Mitteilung heißt.

 

In dieser Woche war es bereits zweimal zu Irritationen bei nicht wenigen Autofahrern gekommen, weil am Montag die Abfahrt Linthe und am Mittwoch die Abfahrt Niemegk zeitweilig gesperrt schienen. In beiden Fällen waren jedoch lediglich Markierungsarbeiten durchgeführt worden. Die Abfahrten hätten normal genutzt werden können.

Die A 9 ist mit 530 Kilometern eine der längsten Autobahnen Deutschlands und verbindet als eine der wichtigsten Nord-Süd-Achsen die Bundeshauptstadt Berlin über Leipzig und Nürnberg mit München.

 

Von Josephine Mühln

Quelle: Märkische Allgemeine Zeitung

Veröffentlichung: 28.04.2017