Förderprogramm „Amt Niemegk vernetzt“
Link verschicken   Drucken
 

Kirche Haseloff

Vorschaubild

Vorstellungsbild

rechteckiger Feldsteinbau aus der 2. Hälfte des 13. Jh.


Aktuelle Meldungen

Andachten mit Kranzniederlegung am Volkstrauertag 18.11.2018

(12.11.2018)
Pressemitteilung der Evangelischen Kirchengemeinden Niemegk, Haseloff und Hohenwerbig

 

Am Sonntag, dem 18.11. wird bundesweit der Opfer von Krieg und Gewalt gedacht.

 

Am Vormittag finden in Haseloff und Hohenwerbig Andachten zum Volkstrauertag statt. An den Kriegsgräberstätten vor der Kirche in Haseloff um 9:00 Uhr und in Hohenwerbig um 10:30 Uhr werden im Namen der Kirchengemeinde zum Gedenken an die Toten der Weltkriege Kränze niedergelegt. Zu den Veranstaltungen laden die jeweiligen Kirchengemeinden ein. Am Nachmittag um 14:00 Uhr wird in der Niemegker St-Johannis-Kirche an den Gedenktafeln eine Andacht mit Kranzniederlegung mit Pfarrer Daniel Geißler stattfinden.

Wie in den vergangenen Jahren nehmen an den Gedächtnisfeiern auch offizielle Vertreter der Stadt und der Kommunen teil.

 

Besonderer Dank an dieser Stelle an die Frauen und Männer die seit vielen Jahren ehrenamtlich die Kriegsgräberstätten in unseren Dörfern pflegen.

Foto zur Meldung: Andachten mit Kranzniederlegung am Volkstrauertag 18.11.2018
Foto: Volkstrauertag Niemegk

Sankt Martin reitet am 03.11.2018 durch Haseloff

(19.10.2018)
Pressemitteilung der Evangelischen Kirchengemeinde Haseloff

 

Schon von Weitem sichtbar stehen die Holzfiguren am Rand der B2 neben der Kirche in Haseloff. Sie zeigen einen römischen Soldaten, der seinen Mantel teilt, einen knienden Bettler, dem er damit das Leben rettet und einen Bischof, zu dem der Soldat später werden wird. Die Geschichte des heiligen Martin von Tours gestaltet vom haseloffer Künstler Bernd Koltzenburg.

Am Sonnabend, dem 3.11. steht diese Geschichte im Mittelpunkt des alljährlichen Martinsfestes, zu dem lädt die Gemeinde Haseloff gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr einlädt. Der festliche Martinsumzug beginnt 17:30 am Gerätehaus der Feuerwehr. In diesem Jahr reitet dabei St. Martin auf einem echten Pferd dem Zug voran. Dann geht es zur Kirche. Hier werden gemeinsam Martinslieder gesungen und die Geschichte des heiligen Martin erzählt. Danach werden die Laternen und Fackeln entzündet und der Umzug setzt sich in Bewegung. Das anschließende Fest findet auf der Wiese neben der Kirche statt (bei schlechtem Wetter im Festzelt).

Foto zur Meldung: Sankt Martin reitet am 03.11.2018 durch Haseloff
Foto: Sankt Martin Haseloff