Förderprogramm „Amt Niemegk vernetzt“
Link verschicken   Drucken
 

Hallenradsport Dahnsdorf e.V.

Vorschaubild

Wolfgang Hemmerling

Bahnhofstraße 1 a
14806 Planetal OT Dahnsdorf

Telefon (033843) 51704

E-Mail E-Mail:
Homepage: vfhdahnsdorf.de.tl/

Unser Verein besteht zur Zeit aus 12 Mitgliedern, davon Aktive Sportler im Alter von 5 bis 18 Jahren und dem Trainerteam bestehend aus Wolfgang Hemmerling, Madleen Janke und Bianca Prinz.

 

Seit 1949 gibt es Kunstradfahren in Dahnsdorf, Anfangs nur zu Schaufahrzwecken! Seit Anfang der 60er Jahre wurde dann am Wettkampfbetrieb innerhalb des Bezirkes Potsdam und auf DDR Ebene teilgenommen. In den 80er Jahren war der Verein sehr erfolgreich und holte sich im 4er und 6er Kunstradfahren bis zur Wende 1989, 12 DDR Meistertitel und 13 Pokalsiege. In der Wendezeit errangen die Sportler 3 DRSV Meistertitel. Sie wurden neben Kreis- und Landesmeister auch mehrmals Ostdeutscher Meister und nahmen an 3 Deutschen Meisterschaften im 4er und 6er Kunstfahren teil.

 

Seit Mitte der 90er Jahre gab es dann nur noch 1er und 2er Kunstfahren, doch von 1999 bis 2007 hatten wir auch wieder eine erfolgreiche 4er Mannschaft! Marvin Schubert und Walter Höhne sind von 2005 - 2014 erfolgreich im 2er Kunstfahren dabei. Sie konnten neben Kreis-, Landes-, und Ostdeutschen Meisterschaften, vielen Pokalwettbewerben, und auch bei den Deutschen Meisterschaften große Erfolge erreichen.

 

Der Verein trifft sich 2x wöchentlich zum Training, Mittwoch von 15-17 Uhr und Freitag von 15-17 Uhr.


Aktuelle Meldungen

VfH Dahnsdorf: Neues Kunstrad für Dahnsdorfer Kunstradfahrer

(09.12.2017)

Pressemitteilung des VfH Dahnsdorf vom 09.12.2017

 

Die Dahnsdorfer Kunstradfahrer sind hoch erfreut über das neue Kunstrad, das nun in Betrieb genommen werden kann. Lange haben sie darauf gewartet, das alte Rad war zu klein und das nächst größere leider nicht mehr zu gebrauchen. Nun konnte durch eine hohe Spendenbereitschaft das teure Rad gekauft werden. Die Anschaffung haben verschiedene Spender ermöglicht, denen wir nun auf diesem Weg danken wollen:

 

Die Mittelbrandenburgische Sparkasse, die Firma REMA aus Schwanebeck, die Autohäuser Heinrich und Zobel aus Dahnsdorf, Porta Fenster aus Linthe sowie der Landwirtschaftsbetrieb Kobusch haben alle dazu beigetragen, dass die Anschaffungskosten in Höhe von über 2.000 € bezahlt werden konnten. Herzlichen Dank!

 

Wir hoffen auf große Erfolge auf diesem Kunstrad!

 

Wir laden alle Kinder die Interesse haben mittwochs oder freitags 15:30-16:30 zum Schnuppertraining in der Turnhalle Dahnsdorf ein.

Foto zu Meldung: VfH Dahnsdorf: Neues Kunstrad für Dahnsdorfer Kunstradfahrer

Gutes Mittelfeld bei den Ostdeutschen Meisterschaften für die VfH Dahnsdorf

(23.06.2017)

Am Samstag, den 17.06.2017 fand in der Seesporthalle in Großkoschen die Ostdeutsche Meisterschaft im Kunst- und Einradsport statt. Für den VfH Dahnsdorf hatten sich Kevin Kobusch und Erich Kautz qualifiziert.

 

Einwandfrei bis auf Kleinigkeiten fuhr Kevin sein Programm und erreichte er im Feld von 8 Startern einen anerkennenswerten 4. Platz und überholte damit sogar 2 Starter, die mehr Punkte aufgstellt hatten. Madleen Janke, seine Trainerin, ist hochzufrieden mit diesem Ergebnis.

 

Erich fuhr sein Programm gut, obwohl seine Anfangsübungen nicht seinem Können entsprachen. Er hatte sich einer starken Konkurrenz aus Sachsen zu stellen und errichte einen guten 5. Platz bei 6 gemeldeten Fahrern.

 

Am kommenden Sonntag findet die 3. Pokalrunde statt, bei der Erich nicht starten wird, weil er bei dem Ereignis seiner Heimatstadt, Titanen der Rennbahn, unterstützen wird. Trotzdem ist er aufgrund seiner hervorragenden Leistungen als Gesamt-Pokalsieger der Landesverbände Berlin und Brandenburg in diesem Jahr ohne Teilnahme am letzten Wettkampf uneinholbarer Sieger.

 

Ergebnisse:

Kevin Kobusch: aufgestellt 37,8 P            ausgefahren 32,41 P.

Erich Kautz:        aufgestellt 48,2 P.           ausgefahren 34,93 P.

 

 

Foto zu Meldung: Gutes Mittelfeld bei den Ostdeutschen Meisterschaften für die VfH Dahnsdorf

Große Steigerung bei den Sportlern des VfH Dahnsdorf

(11.05.2017)

Mit 2 Kunstradfahrern war der VfH Dahnsdorf bei der 2. Pokalrunde der Landesverbände Berlin und Brandenburg am 07.05.2017 in Berlin-Kladow vertreten. Leonie Krappe und Erich Kautz erreichten dabei eine jeweils neue Bestleistung. Beide konnten enorm zulegen, Leonie hatte über 5 Punkte und Erich fast 3 Punkte Verbesserung.

 

Sie hatten neue Übungen in ihrem Programm und fuhren die bisherigen mit großer Souveränität, die zu ganz wenigen Abzügen führten. Leonie hatte in ihrem Programm 28,30 Punkte aufgestellt und fuhr davon 27,64 aus. Das bedeutet, dass sie ihre Kür fast 100 %ig umsetzen konnte. Darum kann sie im nächsten Wettkampf gleich neue Übungen dazu nehmen, auch wenn der schon in 2 Wochen, am 21.05.2017 in Schulzendorf bei Berlin stattfindet. Dies ist dann die Landesmeisterschaft vom Land Brandenburg, bei der der VfH Dahnsdorf dann voraussichtlich wieder mit 5 Starts vertreten ist.

 

Erich hat erstmalig in seiner Kür Übungen im Rückwärts-Fahren gezeigt. Auf einem Kunstrad ist ein Rückwärtsfahren durch Rückwärtstreten möglich. Dabei trotzdem im Kreis zu fahren, ist zunächst eine Herausforderung. Erich kam auf ein Ergebnis von insgesamt 42,63 von 48,20 Punkten. Auch er wird in Schulzendorf antreten und hofft, dabei seinen Titel als Landesmeister in der Altersgruppe U15 zu verteidigen. Sollte das klappen, ist er zur Ostdeutschen Meisterschaft im Juni startberechtigt.

 

Der VfH Dahnsdorf plant in diesem Jahr Aufführungen bei verschiedenen Festen, damit die Kunstfahrer ihr Können auch der Öffentlichkeit zeigen können. Die erste Möglichkeit sie zu sehen ist am Samstag, den 20.05.2017 in der Grundschule Niemegk gegeben.

Foto zu Meldung: Große Steigerung bei den Sportlern des VfH Dahnsdorf