Förderprogramm „Amt Niemegk vernetzt“
Link verschicken   Drucken
 

Coronavirus (COVID-19) : Lagebericht 01. April 2020

Amt Niemegk, den 01.04.2020

Im Amtsbereich Niemegk sind laut täglicher Pressemitteilung des Landkreises Potsdam-Mittelmark 2 bestätigte Infektionsfälle bekannt. Weitere Informationen (z.B. Namen, Ortsteile) werden mir als Leiter der Örtlichen Ordnungsbehörde aus Datenschutzgründen nicht zur Verfügung gestellt. Die Überwachung der Einhaltung angeordneter Infektionsschutzmaßnahmen obliegt dem Landrat als zuständiger Verwaltungsbehörde nach dem Infektionsschutzgesetz.

 

Stärkemeldung der Amtswehrführung: Aktuell sind im Amt Niemegk 221 Einsatzkräfte verfügbar. Es sind keine Kameraden an COVID-19 erkrankt, eine Kameradin befindet sich in häuslicher Quarantäne. Die tatsächliche Verfügbarkeit kann aufgrund von Berufstätigkeit abweichen.

 

Seit heute ist die geänderte Eindämmungsverordnung des Landes samt Bußgeldkatalog in Kraft getreten (www.landesrecht.brandenburg.de). Die Ausgangsbeschränkungen des § 11 wurden dadurch vom 05.04.2020 bis zum 19.04.2020 verlängert! Die Durchsetzung der Verordnung sowie die Festsetzung etwaiger Bußgelder obliegt dem Landrat als zuständiger Verwaltungsbehörden nach dem Infektionsschutzgesetz. 


Die Lage im Landkreis (Quelle: Pressemitteilung - Stand: 01.04.2020, 17:00 Uhr; Karte: www.potsdam-mittelmark.de): Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind inzwischen 137 (+17 zum Vortag) Personen erkrankt. Weiterhin sind die meisten Fälle im Raum Teltow, Stahnsdorf, Kleinmachnow, Werder (Havel) und Michendorf zu verzeichnen. 13(+2) der infizierten Personen müssen bisher stationär (außerhalb von PM) betreut werden. Erschwerend kommt der Fakt hinzu, dass das Ernst von Bergmann Klinikum in Potsdam wegen etlichen Corona-Fällen geschlossen ist und keine Patienten mehr aufnimmt. Der Rettungsdienst wurde entsprechend informiert, neue Patienten auf die anderen Krankenhäuser im Landkreis oder angrenzende Gebietskörperschaften zu verteilen. Eine ältere männliche Person aus dem Landkreis (aus Werder (Havel) und zwei weitere weibliche Personen aus Beelitz und Kloster Lehnin sind während des Klinikaufenthalts in Potsdam der Erkrankung erlegen. Inzwischen befinden sich aktuell 177 (Vortag: 156) Personen in (angeordneter) häuslicher Quarantäne.

 

Die Zahl der Verdachtsfälle ist weiter gestiegen und beträgt inzwischen 868 (802 Vortag) Personen, davon wurden 129 (128 Vortag) negativ getestet und die restlichen befinden sich noch in der Abklärung. 

 

Amtsdirektor

Thomas Hemmerling

 

Die Amtsverwaltung ist für den Publikumsverkehr geschlossen.

In dringenden Fällen können telefonisch oder per E-Mail Termine vereinbart werden unter 033843/6270 und post@amt-niemegk.de.

 

________________________________

 

 

Weitere Telefonnummern:

  • Die Corona-Hotline des Landkreises ist unter der Telefonnummer 033841-91 111 eingerichtet. Diese ist in der Zeit von 9:00 bis 14:00 Uhr zu erreichen.

  • Kassenärztlicher Notdienst, Telefon: 116 117.

  • Für allgemeine Fragen zum Coronavirus hat das Bundesgesundheitsministerium ein Bürgertelefon eingerichtet, Telefon: 030 346 465 100. Erreichbarkeit: Montag bis Donnerstag von 8 bis 18 Uhr, am Freitag von 8 bis 12 Uhr.

  • Für Gehörlose und Hörgeschädigte ist ein Beratungsservice erreichbar per Fax: 030 340 60 66  07 oder E-Mail: info.gehoerlos@bmg.bund.de.

 

Weitere Informationen unter:

  • Landkreis Potsdam-Mittelmark: hier

  • Robert-Koch-Institut: hier

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Coronavirus (COVID-19) : Lagebericht 01. April 2020