Förderprogramm „Amt Niemegk vernetzt“
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Sanierung der Ortslage Raben im Zuge der L 84

Rabenstein / Fläming, den 30.11.2020

Der derzeitige Bautenstand lässt eine konkretere Benennung der kommenden Termine durchaus zu.

 

Die Kollegen vor Ort, die Anwohner, Planer, Bauüberwacher und die Bauherren haben bislang auf der Baustelle in der Ortslage hervorragend miteinander an der Umsetzung des umfangreichen Bauvorhabens gearbeitet. Probleme, wie es sie immer bei solcherlei Maßnahmen gibt wurden erörtert und Lösungsvorschläge erarbeitet. Die kleinteiligen Vorarbeiten sind in die finale Phase getreten und es ist absehbar und vor allem planbar, wann der Einbau der unterschiedlichen Asphaltschichten erfolgen kann.

 

Ab dem 3.12.2020 beginnt der Deckeneinbau im Kreuzungsbereich Brennereiweg- Weg zur Burg- Dorfstraße. Bis zum 5.12.2020 ist dieser Abschnitt voll gesperrt. In Richtung Rädigke gelangt man zu dieser Zeit nur über Klein Marzehns. Selbstredend gilt das auch für die Gegenrichtung.

 

Einschränkungen gibt es beim Busverkehr. Hier im Speziellen bei der Burgenlinie. Konkrete Informationen können den Aushängen an den Haltestellen entnommen werden.


Der Schülerverkehr wird durch Firma Glaser durch einen Kleinbus gewährleistet. Auch hier verschafft der Gang zu den örtlichen Aushänge einen Überblick.

 

Im Vorfeld wurden die Anwohner bereits durch eine Postwurfsendung über die näheren Begleitumstände im Zusammenhang mit dem Straßenbau informiert. Hier sind die Beteiligten stets um Transparenz und Kommunikation bemüht.

 

Erwähnenswert ist noch, dass in die Planungen keine Schlechtwettersituationen einkalkuliert wurden. Sowohl lang anhaltender Starkregen als auch Dauerfrost würden sich negativ auf die Bauzeit auswirken. Von diesem Szenario gehen die Protagonisten jedoch nicht aus.

 

Foto: Bauschild - Quelle: https://pixabay.com/de/