Förderprogramm „Amt Niemegk vernetzt“
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

APM informiert: Bürgerinformation zu falsch befüllten Papiertonnen

Amt Niemegk, den 01.03.2021

Liebe Bürgerinnen und Bürger,


wir mussten in den vergangenen Monaten feststellen, dass die blauen Papiertonnen immer öfter falsch bzw. mit Fremdstoffen befüllt werden.


Unter anderen befinden sich darin Fehlwürfe in Form von Hausmüll, Folie, Kunststoff- und Metall- sowie Verbundverpackungen, Hygieneartikel (Servietten, Papierhandtücher bzw.
Küchenkrepp, Papiertaschentücher, Windeln, Einwegmasken), Pappgeschirr, fettige Pizzakartons, Tapetenreste, Bauabfälle, Elektrogeräte oder gar Sperrmüll.

 

Nur mit Pappe und Papier kann Papierrecycling funktionieren!

 

Diese aufgeführten und vorgenannten Fehlbefüllungen mindern jedoch die Qualität der Papierverwertung und gefährden damit den Erfolg der getrennten Sammlung.


Unsere Müllwerker sind deshalb angewiesen, fehlbefüllte Papiertonnen nicht zu leeren.


Mittels eines angebrachten roten Aufklebers und einem
zusätzlichen Tonnenanhänger werden die betreffenden
fehlbefüllten Papiertonnen beanstandet und dokumentiert.
Sie als Anschlusspflichtige müssen die Fehlwürfe dann bitte
aussortieren, um eine Leerung zum nächsten regulären
Abfuhrtermin sicherzustellen.


Hinweis: Es ist nicht ausgeschlossen, dass verursachte
Fehlbefüllungen der Papiertonnen als Ordnungswidrigkeit
nach § 27 Abs. 6 der gültigen Abfallentsorgungssatzung des
Landkreises Potsdam-Mittelmark geahndet und mit einem
Ordnungswidrigkeitsverfahren bzw. Bußgeld belegt werden.


Ihre APM Abfallwirtschaft Potsdam-Mittelmark GmbH

 

Bild zur Meldung: Blaue Tonne APM, falsch befüllt mit Sperrmüll, Windeln ect. | Quelle Fotos: APM